Seltsames GOC Wintercamp an der Roßmühle

Veröffentlicht: 02. Februar 2020

Wettervorhersage ab mittags 2 Tage Dauerregen. Trotzdem kamen 7 tapfere GOC-ler zum Wintercamp. Der Trent war sofort zu erkennen. 4 Blechtipis und 3 Tentipis. Aber seltsam, aus keinem Tentipi stieg Rauch in den Himmel. Alle Petz-Öfen blieben aus.

Wir saßen bei 14 Grad plus auf der Wiese. Vom Dauerregen und vom Winter keine Spur. Trotzdem haben wir vorgebeugt und  mit Georgs hochprozentigen etwas Frostschutz zu uns genommen.

Bei angenehmer Stömung wurde  mit leichtem Nieselregen bis zu unserem Camp gepaddelt. 

Anschließend haben wir mit Hilfe einiger "Schnippler" unter Uwe´s Leitung mit dem DutchOven gekocht. Es hat super geschmeckt. Besser geht nicht. Einstimmig wurde Wanderwart Uwe auch noch zum Genuswart ernannt.

Er nahm das Amt an. Zum Nachtisch hat Georg die längste Praline der Welt in warme Pfannkuchen eingewickelt. Auch super.

Wir verabschieden uns mit "Nächstes Jahr wieder". Was können wir dafür, das der Winter nicht kommt.

 

 

Autor

Ausfahrt

Gewässer: 
Fränkische Saale

Neuen Kommentar hinzufügen